Wir verwenden Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, von denen einige essentiell sind, während andere es ermöglichen, unsere Webseite und somit Ihr Erlebnis zu verbessern.

  • Essentiell
  • Statistiken
  • Marketing
  • Externe Medien
+ Datenschutzeinstellungen

+ API

Marketing/Statistik

Leadinfo
Leadinfo platziert zwei Cookies von Erstanbietern, die nur IHREN FIRMENNAMEN Einblicke in das Verhalten auf der Website geben. Diese Cookies werden nicht an andere Parteien weitergegeben.
Offizielle Webseiten: Leadinfo.com (hier klicken)

Google Tag Manager<
Dies betrifft z.B. Tracking-Tools wie Google Analytics, Facebook Zählpixel, Mouseflow Pixel, IVW-Pixel, Twitter, u.ä.
Offizielle Webseiten: Google Analytics (hier klicken) / mouseflow (hier klicken) / matelso (hier klicken)

+ Video Plattformen

YouTube

Offizielle Webseite: Google (hier klicken)

+ Routenplaner

Google Map

Offizielle Webseite: Google (hier klicken)

weltweit vernetzt, weltweit erfolgreich

Oberbürgermeister der Stadt Rosenheim besucht esmo-Firmengruppe

Vergangene Woche freute sich Andreas Rothstein, CEO der esmo-Firmengruppe, den Oberbürgermeister der Stadt Rosenheim, Andreas März, anlässlich eines Betriebsbesuches bei esmo begrüßen zu dürfen.

In seiner Firmenpräsentation erläuterte Andreas Rothstein den Werdegang des in 2001 gegründeten Unternehmens, seine wirtschaftliche Entwicklung sowie auch die Expansion in verschiedene Industriezweige:

Seit 20 Jahren ist die in Rosenheim ansässige esmo-Firmengruppe mit ihren Geschäftsbereichen esmo semicon (Manipulatoren, Docking- + Interfacing-Produkte, Systemintegration, Handling- + Automatisierungs-Systeme für die internationale Halbleiterindustrie), esmo automation (Anlagenbau, Systemintegration + Automatisierungstechnologie) und flextos GmbH (Sondermaschinen + Werkzeuge für die Bauindustrie) tätig. Mit ihren Tochterfirmen in Deutschland, USA, Singapur und China ist die esmo-Firmengruppe weltweit repräsentiert und baut so ihren internationalen Kundenstamm stetig und nachhaltig aus.

"Mit der Entwicklung einer modular konfigurierbaren Automatisierungszelle, der esmo automation UniCell, die als stand-alone Maschine oder Integrationslösung konzipiert werden kann, reagierten wir bereits vor einigen Jahren proaktiv auf die sich nun deutlich durchsetzenden Trends der Digitalisierung und Automatisierung und bauen hier stetig unsere weltweite Marktpräsenz aus. Auch in der bekannterweise höchst volatilen Halbleiterindustrie haben wir uns mit der Entwicklung und Produktion technologisch ausgereifter Testgeräte und Handling-Systeme, wie dem esmo semicon talos Device-Handler, in einer international führenden Position etabliert – somit könnte Rosenheim durchaus als ein weiteres Zentrum der Halbleiterindustrie bezeichnet werden.", erklärt CEO Andreas Rothstein.

Zur Unterstützung ihrer stetigen technologischen Weiterentwicklung und anhaltenden Expansion ihrer Geschäftsbereiche hält die esmo-Firmengruppe immer Ausschau nach jungen Nachwuchskräften – so übernimmt sie mit voller Überzeugung soziale Verantwortung und engagiert sich zugleich für die Förderung des Nachwuchses.

Im Anschluss an die Firmenpräsentation im Konferenzsaal des Unternehmens lud CEO Andreas Rothstein zu einem Firmenrundgang ein, um die zuvor erläuterten theoretischen Informationen mit den entsprechenden konkreten Beispielen aus der alltäglichen Unternehmenspraxis zu belegen und zu verdeutlichen.

Sichtlich beeindruckt zeigte sich OB Andreas März über die ihm bislang unbewusste Tatsache, mit der esmo-Firmengruppe ein weltweit führendes Unternehmen der Halbleiterindustrie unmittelbar vor Ort in Rosenheim zu haben.

Im Namen seines Unternehmens bedankt sich CEO Andreas Rothstein für den Besuch von OB Andreas März und sein reges Interesse und freut sich auf ein weiterhin so positives Miteinander.

Für weitere Informationen zur esmo-Firmengruppe und ihren Geschäftsaktivitäten besuchen Sie bitte unsere Webseite esmo-Firmengruppe - IHR globaler Partner – wir freuen uns auf Sie.

 

Foto: OB März (Bildmitte) und CEO Rothstein (rechts im Bild) beim Firmenrundgang